Erarbeitung einer verkehrstechnischen Untersuchung

Im Zuge des Ausbaus der zentralen Dienstleistungs- und Serviceeinrichtungen für den täglichen Polizeidienst und der Polizeidirektion-West (Wasserschutzpolizei) plant das Land Brandenburg vertreten durch den BLB (Brandenburgischen Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen) den Aus- und Neubau des bestehenden Polizeistandortes auf der Liegenschaft ´An der Pirschheide 11´ in der Landeshauptstadt Potsdam.

Im Rahmen der Erarbeitung einer verkehrstechnischen Untersuchung wurde von STADT+VERKEHR die gesicherte Verkehrsqualität im äußeren Erschließungsbereich des Standortes nachgewiesen.

Menü